Tipp

Studie bestätigt: Der Körper braucht Tageslicht!

Das Frühjahr naht und die Tage werden wieder länger. Nach den kurzen und oft düsteren Wintertagen sehnt sich der Körper so richtig nach Sonne und Tageslicht. Warum dies für die Gesundheit essentiell ist und worauf man bei der Planung von Sonnenschutz im eigenen Zuhause achten sollte, erfahren Sie hier.

Tageslichtmangel macht krank

Der Mensch wird seit Jahrtausenden vom Licht biologisch geprägt. Tageslicht hat einen enormen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Erhält der menschliche Körper zu wenig davon, steigt die Gefahr für Befindlichkeitsstörungen und Erkrankungen.

Tageslicht steigert Vitamin D-Bildung
Eine ausgewogene Versorgung mit Vitamin D ist unter anderem für die Knochenbildung und Knochenstabilität von großer Bedeutung. Ein Mangel führt zu brüchigen Knochen und begünstigt Osteoporose. Eine Unterversorgung kann außerdem das Immunsystem schwächen und Erkältungskrankheiten begünstigen. Unser Körper ist in der Lage das Vitamin D über die Haut selbst zu produzieren. Dazu braucht er allerdings ausreichend Sonnenlicht. 
 
Hormone und Wohlbefinden
Tageslicht beeinflusst auch unseren Tag-Nacht-Rhythmus. Bei Dunkelheit wird im Körper das Hormon Melatonin freigesetzt, das in erster Linie Müdigkeit verursacht. Licht hemmt die Melatonin-Produktion und im menschlichen Organismus wird Serotonin, das auch als Glückshormon bezeichnet wird, gebildet. Serotonin besitzt vielfältige positive Wirkungen, wirkt antriebs- und leistungssteigernd sowie stressreduzierend. Erhält der menschliche Organismus zu wenig Tageslicht, ist der Melatoninspiegel auch tagsüber erhöht. Man fühlt sich müde, hat Konzentrationsprobleme und die Stimmung leidet.

Tageslicht und Kunstlicht im Vergleich

Licht ist nicht gleich Licht. Natürliches Tageslicht deckt den gesamten Frequenzbereich des visuellen Lichtspektrums ab. Es ist dynamisch und ändert im Verlauf des Tages und je nach Jahreszeit sowohl Farbe als auch Intensität.

Kunstlicht dagegen hat begrenzte visuelle Spektren und deshalb nicht dieselbe Wirkung wie Tageslicht. Lampen haben üblicherweise eine Beleuchtungsstärke von 300 bis 500 Lux und können damit den Bedarf an Tageslicht nicht decken.

Zum Vergleich: Auf einer Fensterfläche misst man Lichtwerte von etwa 3.000 Lux. Kunstlicht kann Tageslicht daher nicht ersetzen.

Paar genießt Tageslicht am Liegestuhl auf Terasse

Hilfe bei Lichtmangel – was kann ich tun?

Wir verbringen ca. 90 % des Tages in Wohn- und Arbeitsräumen. Dazu bekommen wir im Herbst und Winter weniger Tageslicht durch kürzere Tage. Einen Mangel an Tageslicht erleben wir daher das ganze Jahr.

Abhilfe schaffen hier vor allem folgende Maßnahmen:

  • Ins Freie gehen

Gehen Sie so oft wie möglich ins Freie und tanken Sie Licht. Schon ein Aufenthalt von nur 15 Minuten wirkt sich positiv auf unser Wohlbefinden aus. 

  • Verbessern Sie Ihren Lebensraum

Suchen Sie nach Fenster und Türen, die viel Tageslicht in den Raum lassen. Schieben Sie Ihren Ess- oder Schreibtisch näher ans Fenster und beschränken Sie Kunstlicht auf das absolut Notwendige.

  • Bauliche Maßnahmen für den Wohn- und Arbeitsraum

Große Fenster sorgen für mehr Tageslicht in den Räumen. Idealerweise achtet man bereits bei einer vorausschauenden Bauplanung darauf.

Ergänzt sollte dies durch intelligenten Sonnenschutz werden. In der warmen Jahreszeit kommt über ungeschützte Fensterflächen zusätzlich viel Wärme in die Räume. Besonders empfehlenswert sind Tageslichtjalousien wie der Tageslichtraffstore RETROLux..Sie schützen vor Überhitzung und Blendung. Gleichzeitig lenken sie natürliches Tageslicht über die spezielle Geometrie der Lamellen an die Decke und beleuchten den Raum damit indirekt. So kommt noch mehr natürliches Licht in Ihr Zuhause. Mit folgendem Effekt: Eine klinische Studie bestätigte die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit und nebenbei sparen Sie Energiekosten für künstliche Beleuchtung. Mehr über RETROLux erfahren Sie in diesem Video.

Wohnzimmer mit Retrolux Tageslichtlenkung

Tageslichtraffstore reduziert nachweislich Stress und Müdigkeit

Eine kontrollierte klinische Studie untersuchte die Auswirkungen von Tageslicht auf Schulkinder. Verglichen wurden dabei zwei Klassen. Eine Klasse war mit einer herkömmlichen Beschattung ausgestattet, die andere mit dem Tageslichtlenkungsraffstore RETROLux.

Es wurde festgestellt, dass sich bei Kindern in der Klasse mit RETROLux die Tagesmüdigkeit signifikant reduziert. Außerdem konnten sich die Kinder nachweislich besser konzentrieren und fühlten sich weniger gestresst. Genaue Informationen zur Studie finden Sie hier: Prospekt PMU

Ein guter Grund, warum sich der Raffstore RETROLux ideal für öffentliche Gebäude wie Bildungseinrichtungen eignet. Mehr dazu lesen Sie hier:

Mehr lesen

Quelle Titelbild: ©JenkoAtaman - stock.adobe.com

Ihre Browserversion ist veraltet. Dadurch könnten einige Bereiche der Website nicht richtig funktionieren.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: