Schlotterer Lehrlingsportrait

Wer wir sind und was wir tun – Lehrlinge bei Schlotterer lenken nicht nur Licht und Schatten sondern auch ihre Zukunft. Unsere Sonnenschutztechnik-Lehrlinge Melanie und Anil berichtet aus ihrem Arbeitsalltag, was sie so machen und was sie bewegt.

Warum habt ihr euch für eine Lehre entschieden?

Melanie: Begonnen hat meine Lehre im September 2018. Ich habe die Lehrstelle im Internet entdeckt und die Stellenbeschreibung und auch das Unternehmen haben mir auf Anhieb sehr gut gefallen. Für mich war es wichtig einen zukunftsorientierten Beruf zu erlernen, in dem es viele Möglichkeiten gibt mich weiterzuentwickeln. Die Firma Schlotterer ist stetig am Wachsen und bietet mir hier gute Berufsaussichten und auch eine attraktive Lehrlingsentschädigung. 

Anil: Ich habe meine Ausbildung auch im September 2018 begonnen. Davor habe ich zwei Monate als Ferialpraktikant bei Schlotterer gearbeitet. Ich habe mich anschließend für eine Lehre entschieden, weil ich festgestellt habe, dass ich handwerklich geschickt bin und eine praxisorientierte Ausbildung das Richtige für mich ist.

Unser erster Tag als Lehrling bei Schlotterer?

Melanie und Anil: An unserem ersten Tag als Lehrling wurden wir von unseren Ausbildern begrüßt und allen weiteren Lehrlingen vorgestellt. Anschließend wurde uns alles gezeigt, damit wir uns gut orientieren können und wir durften gleich mit den Kolleginnen an Schnittmustern arbeiten.

Was lernt man im Laufe der Ausbildung?

Anil: Die Ausbildung zum Sonnenschutztechniker ist sehr abwechslungsreich. Man lernt die unterschiedlichen Sonnenschutzprodukte vom Grund auf ganz genau kennen, auch wie man sie montiert und wartet. Außerdem eignet man sich Fachwissen in den Bereichen Bauphysik, Architektur, Elektrotechnik, Materialkunde und Farblehre an.

Melanie: Wir lernen auch wie man Sonnenschutzanlagen plant, Maßabnahmen vornimmt und Kalkulation errechnet. Mit diesem Wissen ist man in der Lage, Kunden über Sonnenschutzanlagen super zu beraten.

Wie sieht unser typischer Arbeitsalltag aus?

Melanie: Meistens treffen wir uns alle in der Früh im Pausenraum und trinken gemütlich einen Kaffee, bevor wir mit der Arbeit beginnen.

An einem normalen Arbeitstag treffen alle Lehrlinge bis spätestens 7:20 Uhr in der Lehrwerkstätte ein. Bei einer kurzen Teambesprechung am Morgen checken wir mit unseren Ausbildern welche Aufgaben anstehen und wer welche Arbeiten übernimmt. Wir Mädchen und Jungs kümmern uns meistens um die Schnittmuster und um die Umbauten.

Teamgeist ist immer gefragt, wir arbeiten alle gemeinsam die anstehenden Aufgaben ab, damit die Umbauten und Schnittmuster pünktlich zum Verladen in den Versand kommen. 

Anil: Unsere Mittagspause verbringen wir mit unseren Kollegen. Wir essen alle gemeinsam im Pausenraum oder draußen im Freien. Dabei plaudern wir viel über die Arbeit und unser Privatleben.

Melanie: Ein zusätzliches Plus ist auch noch, dass ich über den Schlotterer „Jausenshop“, leckeres und von der Firma finanziell gestütztes Essen bestellen kann. Von der Leberkässemmel bis hin zu vegetarischen Mittagsgerichten, hier gibt es eine große Auswahl und es fällt mir nicht schwer das passende zu finden.

Bevor unser Arbeitstag um 16:20 Uhr zu Ende ist, räumen wir noch alle gemeinsam unseren Arbeitsbereich auf, damit für den folgenden Arbeitstag alles an Ort und Stelle ist. Oft unternehmen wir nach dem Arbeitstag noch etwas gemeinsam oder gehen auf ein Eis. Ich finde das gute und freundschaftliche Arbeitsklima trägt enorm zu meiner Motivation bei.

Lehrling bei praktischer Ausbildung
Lehrling bei der Arbeit
Ausbildung Lehrlinge Schlotterer

Was macht dir an der Lehre Sonnenschutztechnik besonders Spaß?

Melanie: Am meisten machen mir die Lehrlingsprojekte Spaß. Dabei dürfen wir Baustellen besuchen, vor Ort ausmessen und danach den von uns bestellten Sonnenschutz montieren. Super finde ich auch unsere Teameinschulungen, bei denen wir einfach alles über die Produkte lernen und das gesammelte Wissen gleich in die Praxis umsetzen können. Außerdem lernt man immer neue Kollegen aus anderen Abteilungen kennen und wird dadurch auf seinem Weg von vielen tollen Menschen begleitet.

Anil: Mir gefällt besonders die Vielfalt der Aufgaben. Uns wird auch die Möglichkeit gegeben, verschiedenste Abteilungen in der Produktion und Verwaltung kennenzulernen, so kann ich in viele Bereiche schnuppern und herausfinden was mir am besten gefällt.

Welches Ziel verfolgt ihr nach erfolgreich abgeschlossener Lehre?

Melanie: Mein größtes Ziel nach der Lehre bei Schlotterer ist es, in den Außendienst zu gehen. Ich mag den direkten Kontakt mit den Kunden, berate sehr gerne und ich kann mein ganzes Wissen und meine Erfahrungen hier super unter Beweis stellen.

Anil: Nach erfolgreich abgeschlossener Lehre möchte ich mich bei Schlotterer weiterbilden und weiterentwickeln.

Melanie W. und Anil A.
Lehrlinge Sonnenschutztechnik, 4. Lehrjahr

Lehrling bei Praxisübung

Du bist auf der Suche nach einer Lehrstelle?

Da bist du bei uns richtig – hier findest du alle Informationen über die Lehre zum Sonnenschutztechniker/in bei Schlotterer.

Ihre Browserversion ist veraltet. Dadurch könnten einige Bereiche der Website nicht richtig funktionieren.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: