Messevorbereitungen im Endspurt

Messestand wird vorbereitet
19.12.2019

Bald geht es wieder los! – Wir treffen letzte Vorbereitungen für die bevorstehende Messesaison.

Damit End- oder Fachkunden auf Messen ideale Möglichkeiten vorfinden, um sich umfassend über unsere Produkte informieren zu können, braucht es eine gute Vorbereitung! Schauen Sie uns bei unserem Endspurt für die Messesaison 2020 doch über die Schulter.

Planung ist die halbe Messe

2020 sind wir in nur elf Wochen auf acht Messen vertreten – das erfordert eine gute Planung und Vorbereitung. Kurz nachdem wir die letzte Messe 2019 erfolgreich gestemmt hatten, erfolgten schon die Anmeldungen für das kommende Jahr. Gemeinsam mit dem Standbauer wird das Konzept erarbeitet und geprüft, wie viele Produkte auf den unterschiedlich großen Messeständen Platz finden. Die einzelnen Elemente, welche funktionsfähige Muster sind, wiegen zum Teil um die 300 kg. Das stellt für den Standbauer neben der Aufstellungsplanung auch eine große logistische Herausforderung dar.

Das Messeteam umfasst verschiedene Abteilungen: Das Marketing-Team kümmert sich um die Organisation sowie die Gestaltung der Messen, die Mitarbeiter der technischen Kundenbetreuung sind verantwortlich für die Planung der Produkte und das Service-Team ist vor Ort, um den Auf- und Abbau und die Installation der Produkte zu kümmern.

3D Rendering Messestand

Es wird gebaut und gepackt

Bereits im Sommer wurde mit der Fertigung der auszustellenden Elemente begonnen. Im November fand ein Probeaufbau des Standes statt. Sämtliche Steuerungselemente wurden dort von den Technikern überprüft, damit auf der Messe dann auch alles problemlos funktioniert.

Knapp vor Messesaisonbeginn werden auch die Versorgungspaletten mit Drucksorten, Büroausstattung, Getränken und Keksen vorbereitet. Insgesamt kommen ca. 20 Paletten zusammen, die sich nach und nach auf die Reise zu den einzelnen Messestandorten machen. Ein Fun Fact dazu: Jedes Jahr werden auf unseren Messen rund 13.000 Stück Mozartkugeln verteilt und gegessen!

Die Zeit im Nacken

Die größte Herausforderung der Messesaison ist der Zeitdruck. Da die Messen knapp aufeinanderfolgen, bleibt nicht viel Zeit zum Auf- und Abbau. Besonders gefürchtet sind Lieferverzögerungen oder gar Transportschäden. Wenn trotz sorgfältiger Verpackung und Sicherung ein Element beschädigt wird, muss es unter Hochdruck nachproduziert werden. Unsere Messen lassen sich nur deshalb Jahr für Jahr stemmen, weil unser Team mit Herzblut und Engagement bei der Sache ist und alles für einen reibungslosen Ablauf tut.

Die Messeelemente werden aufgebaut
Person packt Paletten im Lager

Akik a helyszínen várják a látogatókat 

Cégünk standjánál egy agilis csapat gondoskodik arról, hogy minden információhoz hozzájussanak az érdeklődők. Találkozhatnak cégünk munkatársaival, üzletkötőivel, a műszaki jellegű kérdéseiket pedig közvetlenül a technikusainknak tehetik fel.

Minden vég egyben egy kezdet is

A kiállítási szezon végeztével összegyűjtjük a visszajelzéseket annak érdekében, hogy megvitassuk min változtassunk, illetve a felmerülő igényekhez optimalizáljuk a bemutatók kivitelezését. Majd rögvest megkezdjük a következő évi kiállítások tervezését és előkészítését.

Jelenleg azonban a most kezdődő szezonra koncentrálunk, és izgatottan várjuk standunk látogatóit!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Schlotterer Lehrlingsportrait
Artikel lesen
Schlotterer feiert Parkhauseröffnung
Artikel lesen
Qualität beginnt bei nachhaltiger Verpackung
Artikel lesen
Schlotterer auf Erfolgskurs
Artikel lesen

Ihre Browserversion ist veraltet. Dadurch könnten einige Bereiche der Website nicht richtig funktionieren.